Die Sonne knallt nochmal so richtig ihre Kraft auf die See um Fehmarn, den hellen Strand bei Gold, den Hafen bei Burg und mir ins Gesicht. Ich stehe dort, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor. Denn ich kann es nicht, beantworten die Frage: Wohin zum Surfen auf Fehmarn, wenn der September goldwindig erscheint!

Kitesurfen auf Fehmarn: Die richtigen Spots im September

Von bis. Könnte man sagen. Man kann fahren nach oben, unten oder zur Seite. Aber Hauptsache man gelangt dort an, wo der Wind hervorragend zur Küste steht und man den Kite in den Himmel lassen kann. Dieser einen, wild durch das Wasser ziehend, Tricks und Fun ermöglicht bis die Hutschnur platzt. Ich habe heute einen Clown gefrühstückt, wie ihr sicherlich merkt, oder zumindest erfreut mich dieser tolle Spätsommer.

Auf Fehmarn gibt es wie in vielen Beiträgen zuvor gesagt, eine sehr große Menge an tollen Kitespots, die sich für allerlei Wassersport eignen. Daher ist Fehmarn ein Wassersportmekka und das zu recht. Da aber nicht jeder Spot zu jeder Jahreszeit gut funktioniert – oder besser zu jeder Windeszeit – möchte ich im Folgenden meine persönlichen Favoriten für die Herbstzeit vorstellen.

Woher kommt der Wind im September auf Fehmarn?

Im frühen Herbst weht der Wind laut Statistik zumeist aus östlicher Richtung mit einer Brise Nord. Zu 58% sagt Windfinder ist die Windstärke dabei über 4 Beaufort. Also ausreichend um auf dem Wasser beim Kitesurfen Gas zu geben. Das klingt doch nun mal gut, bedenkt man, dass der Sommer eher flau ist und zumeist eine Wahrscheinlichkeit von unter 50% herrscht. Heisst frei nach mir: 10% mehr Wahrscheinlichkeit zum Surfen, macht drei Tage im Monat mehr, summa summarum per anno 36 Tage mehr, wenn jeden Monat September im Vergleich zum August wäre…“Welch Utopie“, schreien nun die Hater. Ich entgegne nur: „Träumen, man darf wohl noch Träumen dürfen.“

Zurück zum Ernst der Geschicht – nein, den gibt es nicht -, aber auf ein seriöses Level, denn es geht immerhin um ein wichtiges Thema: Wo soll ich denn nun im September auf Fehmarn surfen? Der September vereint vieles: Wärme, Wind und Sonnenschein. Der perfekte Monat zum Kiten auf Fehmarn. Auch sind schon die meisten Touristen weg, sodass mehr Raum zum Fahren bleibt. Wobei ich diese ja sehr gerne mag, nicht falsch verstehen!

Spots bei Ostwind, die im September richtig Spaß machen

Nun zum Teil des Blogs, der euch sagt, nein fast vorschreibt, wo ihr zum Surfen im September hinsollt. Ich mache es mir leicht und verweise zum Einen auf einen alten Artikel und zum Zweiten klaue ich einfach eine Tabelle von Spotnetz (Danke für diese super Aufstellung!), die ihr hier finden könnt, um euch über Spots in Schleswig-Holstein zu informieren, die bei Ostwind gut funktionieren!

Spots Kitesurfen Kiten Surfen Ostwind Tipps Fehmarn Insel Ostsee Schleswig-Holstein Surfboard Kiteboard Kiter Kite

Je nachdem, ob nun Welle ist oder nicht, ob ihr es stehtief haben wollt oder nicht: einen passenden Spot gibt es immer. Für jeden. Fehmarn – ein Surfmekka für echte Surfchecker.

In diesem Sinne, wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren. Und wenn der Kite reißen sollte, kommt rum. Nadel und Faden habe ich mit Sicherheit da….

Euer Martin vom MJOS-Team!